//Artefact:SoftwareBundle/com/sphenon/products/fairyloom (2.0) - Usage - FirstSteps/Setup

[source]
fairyloom einrichten
Ziel der Arbeit mit fairyloom ist es, eine zu Ihren Bedürfnissen passende Software-Anwendung zu liefern. Vereinfacht gesagt, benötigt fairyloom Ihr Geschäftsmodell, das alle notwendigen Angaben enthält. Daraus wird automatisiert die Anwendung erzeugt und bereitgestellt.
Full Service
Tatsächlich ist es so, daß Sie auf diese einfache Weise mit fairyloom arbeiten können.
Von der Erstellung Ihres Geschäftsmodells bis zur Bereitstellung der betriebsfertigen Anwendung stellen wir die benötigten Mittel bereit und unterstützen Sie mit umfangreichem Service. Wir nennen diese Variante das "Full Service"- oder auch "Black Box"-Modell, denn in diesem Fall haben Sie mit der internen Arbeitsweise von fairyloom nur sehr wenig zu tun.
Diese Variante ist interessant, wenn Software-Bereitstellung außerhalb der Kern-Kompetenzen Ihres Unternehmens liegt.
Do It Yourself
Ein Blick ins Innere zeigt, welche Aufgaben es zu erledigen gilt, und welche Hilfsmittel dafür benötigt werden:
Erkennbar sind folgende Stufen der Produktion:
  • ‣ die Überführung Ihrer Bedürfnisse in ein Geschäftsmodell
  • ‣ die Erstellung einer angepaßten Software daraus
  • ‣ die grundlegende Überprüfung der Funktionalität
  • ‣ die technische Einbindung der neuen Software in die Betriebsumgebung
  • ‣ die abschließende Überprüfung durch Fachexperten
  • ‣ und schließlich der Betrieb der Anwendung
Hinzu kommen noch unterstützende Aufgaben, wie zum Beispiel das Instandhalten der Arbeitsumgebung durch regelmäßige Softwareaktualisierung.
Als deutlichstes Gegenstück zum "Full Service"-Modell können Sie mit fairyloom auch im "Do It Yourself"- Verfahren arbeiten: Sie mieten lediglich die benötigten Arbeitsmittel und führen alle Arbeiten selbsttätig aus. Dieses Modell ist attraktiv, wenn Sie das Prozeß-Wissen der Software-Bereitstellung in Ihrem Hause aufbauen und behalten möchten, oder wenn es auf möglichst geringe Kosten ankommt.
Vorteile individuell kombinieren
Sie müssen sich aber gar nicht auf eine Variante - "Full Service" oder "Do It Yourself" - festlegen, sondern können die Arbeitsmittel und Dienstleistungen zu Ihren Bedürfnissen passend kombinieren. Das Diagramm zeigt das Angebot in der Übersicht:
Natürlich sind nicht alle Kombinationen sinnvoll. Zum Beispiel wird in aller Regel ein Provisioning Server benötigt. Jedoch könnten Sie sogar auf das businessboard verzichten, wenn Sie Ihr Geschäftsmodell auf andere Weise einspeisen möchten.
Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über die Funktionen der einzelnen Teile der Arbeitsumgebung und der angebotenen Unterstützung.